ReClock

ReClock 1.6

Macht Schluss mit ruckeligen Videos

Gut
7

ReClock sorgt für entspannteren Filmgenuss am PC. Die kleine Freeware unterdrückt so genannte dropped frames und passt die Abspielgeschwindigkeit falsch kodierter Videos an den PAL-Standard an.

Dazu schaltet sich das Programm zwischen Videoplayer und Filmdatei. Als Anwender bemerkt man ReClock lediglich durch ein kleines Uhr-Symbol in dem System Tray.

Oft sind Videodateien statt mit 25 Bildern pro Sekunde mit 23,997 oder 29,997 Bildern pro Sekunde kodiert. Um auch solch nicht-standardkonforme Filme ohne Ruckeln abspielen zu können, benötigt man eine Software wie ReClock. Bereits mit den Grundeinstellungen bügelt das Programm gekonnt die meisten Schnitzer aus.

Wer mit der Materie vertraut ist, kann über das umfangreiche Einstellungsmenü an zahlreichen Parametern schrauben und so selbst aus Filmen mit groben Abspielproblemen noch ein brauchbares Bild herausholen. Die im Download enthaltene Readme-Datei erklärt detailliert und umfangreich alles, was man für den ReClock-Einsatz wissen muss.

Fazit
ReClock steht für unbeschwerteren Filmgenuss selbst bei DivX-Videos aus eher fragwürdigen Quellen. Wer seinen Rechner viel und oft als Home-Cinema-Ersatz nutzt, fährt mit ReClock gut.

ReClock

Download

ReClock 1.6

Nutzer-Kommentare zu ReClock

  • von Anonymous

    Top Tool für Insider.
    Super Tool, erfordert aber detaillierte Kenntnisse der Audio/Video Handhabung im PC. Für e...   Mehr

  • von Anonymous

    Läuft nicht unter Vista Ultimate 64.
    Lässt sich zwar installieren, aber beim Start erscheint eine Fehlermeldung ...   Mehr